Vorteile von Rollläden und Markisen

Moderne Rollläden verfügen über Lichtschienen: Je nach Bedarf kann man mehr oder wenige Schienen integrieren und damit den Lichteinfall regulieren.

Rollläden nachzurüsten – das Einverständnis des Vermieters vorausgesetzt! – ist nicht nur wegen des Hitzeschutzes vorteilhaft. Durch die Luftschicht zwischen Fenster und Rollladen wirken sie im Winter als zusätzliche Wärmedämmung und helfen, Energie und Heizkosten zu sparen. Im Sommer halten geschlossene Rollläden die Räume kühl, helle Lamellen schützen am besten. Man kann damit tagsüber wenig benutzte Räume wie Schlafzimmer völlig abdunkeln – oder nur ein wenig.

Clevere Lösung

Denn moderne Rollläden verfügen über Lichtschienen, d.h. lichtdurchlässige Lamellen. Je nach Bedarf kann man wenig oder mehrere solcher Schienen im Rollladen integrieren und damit den Lichteinfall nach Wunsch regulieren. Komfortabel sind elektronisch gesteuerte Systeme mit Motor, die sich je nach Helligkeit draußen öffnen und schließen.

Die Alternative zum Wettersensor: Eine Zeitschaltfunktion, die die Rollläden zur voreingestellten Zeit hoch- bzw. runterfährt und so den energiesparenden Hitzeschutz optimiert. Markisen spenden Schatten auf Balkon oder Terrasse und damit zugleich für die dort meist großflächigen Fenster vor dem Wohnzimmer – sonnenempfindliche Pflanzen inklusive.