TV-Gerät richtig einstellen

Bereits seit 2011 gibt es EU-Energielabel für Fernsehgeräte. Den Stromverbrauch der Geräte kann man allerdings auch durch verschiedene Einstellungen beeinflussen.

Besonders empfehlenswert sind Geräte mit „Auto-Off“-Schalter: Der schaltet nämlich den Fernseher nach einer gewissen Zeit im Standby-Betrieb automatisch ganz ab.

Der Stromverbrauch eines Fernsehgeräts hängt allerdings nicht nur von der Technik und von der Größe des Bildschirms ab, sondern auch davon, wie Sie Helligkeit, Schärfe und Kontrast einstellen. Prüfen Sie mit Hilfe der Gebrauchsanweisung die im Werk voreingestellten Werte! Bei einem Plasma-Bildschirm kann die richtige Einstellung die Stromkosten fast um die Hälfte senken. Denken Sie bei den Energiekosten an die Zusatzgeräte: Auch DVD-Player und Co. belasten beim Nichtstun die Haushaltskasse. Setzen Sie mit einer schaltbaren Steckerleiste für alle die Stromzufuhr beim Ausschalten auf Null. DVB-T-Empfänger für digitales Fernsehen, die in den Flachbildschirm integriert sind, verbrauchen weniger Strom als Extra-Geräte.