So kühlen Sie Ihr Zuhause an heißen Tagen

Mit diesen einfachen Tricks können Sie Ihr Zuhause auch ohne energieverbrauchende Klimageräte kühl halten!

Die erste Faustregel für kühle Räume lautet: Die Fenster bleiben zu, solange es draußen heiß ist. Gründlich gelüftet wird nur am frühen Morgen und nachts, wenn es draußen kühl ist. Allein dadurch ist der Temperaturanstieg um ungefähr drei Grad zu stoppen.

Wärmequellen ausschalten

Die zweite Regel ist im Büro vielleicht nicht so gut durchzusetzen, zu Hause aber durchaus: Die Abwärme elektrischer Geräte (Fernseher, Computer etc.) erhöht die Raumtemperatur – sie sollten daher nur „laufen“, wenn sie wirklich gebraucht werden. Das spart erstens Energie und reduziert zweitens die Wärmequellen in der Wohnung. Übrigens: Energieeffiziente Computer und Drucker, die wenig Strom verbrauchen, produzieren auch wenig Wärme.