Lohnt sich eine neue Waschmaschine?

Ältere Geräte waschen nicht so gut und verbrauchen viel mehr Wasser und Energie als moderne Waschmaschinen. Doch lohnt sich ein Tausch?

Ältere Geräte waschen nicht so gut und verbrauchen viel mehr Wasser und Energie als gute, neue Waschmaschinen. Für die Umwelt lohnt sich ein Tausch allemal. Geld durch eine Neuanschaffung sparen Sie aber nur, wenn Ihre alte Maschine um die zehn Jahre alt ist und Sie viel waschen, weshalb die Betriebskosten ins Gewicht fallen. Steht ein Kauf an, gilt die Devise: Nicht am falschen Ende sparen, sondern auf Qualität achten.

Billig lohnt nicht

Wann immer Stiftung Warentest Waschmaschinen testet, zeigen die vermeintlichen Schnäppchen Schwächen: Vier der günstigen Geräte fielen beim Dauertest aus („test“ im November 2014). Außerdem bezahlen Verbraucher die billigeren Maschinen mit höheren Energiekosten. Grundsätzlich gilt: Bei häufiger Benutzung fallen die Verbrauchsunterschiede zwischen den Waschprogrammen besonders ins Gewicht. Denn je höher aufgeheizt wird, desto höher ist auch der Stromverbrauch. Der Stromverbrauch bei 60 Grad entspricht einem Wert von 100 Prozent. Waschen Sie bei 30 Grad kommen Sie auf rund 30 Prozent Energieverbrauch. Bei 40 Grad liegt der Energieverbrauch bei gut 50 Prozent, bei 90 Grad bei fast 160 Prozent.