Heizungsanlage optimieren

Ein Heizungscheck durch den Profi zeigt Schwachstellen auf.

Um die Energiebilanz der Heizung zu verbessern und die Kosten zu senken, muss man ihre Schwachstellen ermitteln. Deshalb hat das VdZ – Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik gemeinsam mit dem Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK), dem Branchenverband der Fachhandwerker, ein Testverfahren für Heizungsanlagen entwickelt.

Ein lohnenswerter Check

Der Heizungscheck ist nach DIN EN 15378 standardisiert, objektiv und herstellerneutral. Auf Basis der Prüfungsergebnisse kann der Heizungsfachmann gezielt Maßnahmen vorschlagen, um die Heizung zu optimieren und den Verbrauch zu verringern. Manchmal genügt schon eine kleine Investition, wenn z.B. die Thermostatventile defekt sind. Die größten Energieverschwender sind überdimensionierte Heizkessel und ungeregelte, alte Heizungspumpen. Die Inspektion dauert in einem Einfamilienhaus etwa eine Stunde und kostet zwischen 100 und 120 Euro. Mehr zum Check finden Sie unter www.vdzev.de und www.wasserwaermeluft.de.