Sparen im Schlaf

Heiße Sommernächte und coole Träume? Hier erfahren Sie, wie Sie im Sommer gut schlafen – ohne energiefressende Klimaanlage.

Bei aufgeheizten Schlafzimmern ist es oft schwer, nachts Ruhe zu finden. Da gerät man gern in Versuchung auf kühlende Geräte zurückzugreifen. Doch Klimaanlagen und Ventilatoren sind nicht nur wahre Energiefresser, sie können auch krank machen. Denn Klimaanlagen und Ventilatoren können durch Zugluft zu einem steifen Nacken oder Schulterschmerzen führen. Auch zu Erkältungen kann es kommen, wenn Sie nachts schwitzen und die Kühlgeräte ununterbrochen Kälte ausströmen. Viel gesünder ist es, Türen und Fenster einen Spalt zu öffnen und frische Luft reinzulassen. Ein effektiver Tipp sind nasse Tücher vor dem Fenster: Sie sorgen zusätzlich für Erfrischung.

Kühler Morgen

Öffnen Sie gleich nach dem Aufstehen alle Fenster und Türen und lüften Sie gut. Danach die Fenster wieder schließen, um die immer wärmer werdende Luft auszusperren. Um die hohen Außentemperaturen den ganzen Tag von der Wohnung fernzuhalten, eignen sich von außen angebrachte Sonnenblenden am besten. Rollläden, Markisen oder Fensterläden sind der beste Schutz vor Hitze. Sind diese nicht vorhanden oder dürfen nicht angebracht werden, kann man auf einen innenliegenden Schutz zurückgreifen. Helle Vorhänge, Blenden, Rollos oder silberfarbene Jalousien reflektieren das Licht und verhindern, dass sich die Räume durch einfallende Sonnenstrahlen aufheizen. Falls Sie keine Möglichkeit haben, ein Zimmer abzudunkeln, hilft ein einfacher Trick: Kleben Sie Alufolie oder selbstklebende Reflektionsfolie an die Fensterscheiben. Diese werfen das Sonnenlicht gleich hinter der Scheibe wieder zurück und halten so schön kühl.

Wussten Sie…?

Auch wenn Sie sich nach Abkühlung sehnen – es ist nicht ratsam, vor dem Schlafengehen kalt zu duschen. Durch die Kälte ziehen sich Gefäße zusammen und es wird noch schwieriger für den Körper, die Wärme hinauszuleiten. Verzichten Sie trotz Hitze nicht auf eine leichte Bettdecke. Auch in lauen Sommernächten kühlt das Schlafzimmer irgendwann aus und Sie könnten sich erkälten.