Tut, tut, tut, die Eisenbahn…

Immer mehr Bundesländer wollen ihre Dieselloks durch Wasserstoffzüge ersetzen. In Hessen startete bereits der erste grüne Testzug.

Grün ist allerdings nur der Antrieb, denn der Wasserstoffzug des französischen Herstellers Alstom ist blau, leise und emittiert nur Wasserdampf und Kondenswasser. Betrieben wird er durch eine Brennstoffzelle, getankt wird Wasserstoff.

Ausschreibung des Rhein-Main-Verkehrsverbundes

In Hessen transportierte der erste Wasserstoffzug bereits Mitte April Passanten auf einer Teststrecke von Wiesbaden nach Frankfurt. Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) hat eine europaweite Ausschreibung gestartet, bei der auf nicht elektrifizierten Strecken im Taunus Dieselloks durch alternativ angetriebene Züge ersetzt werden sollen. Der RMV möchte 26 Triebwagen für das angepeilte Taunus-Linienpaket anschaffen. Ob es das Model des französischen Herstellers wird, sei laut einem Sprecher noch nicht entschieden.

Karriere der Brennstoffzelle

Der Wasserstoffzug der Franzosen ist der erste serienfertige, mit einer Brennstoffzelle betriebene Zug. Doch neben Alstom arbeiten auch die Konkurrenten Bombardier und Siemens an dieser Technologie. Diese Antriebsart auf Basis grünen Wasserstoffs wird auch für Nutzfahrzeuge, Busse und Privatfahrzeuge getestet. In Deutschland stellt das Tankstellennetz einen großen Nachteil für diese Technologie dar.