Wir fördern Euer soziales Projekt

Die SWK unterstützte auch im letzten jahr wieder einige soziale Projekte.

Im Dezember vergangenen Jahres startete SWK erneut eine Weihnachtsaktion. Aufgerufen waren Organisationen, Verbände, Vereine und private Initiativen, die sich im Versorgungsgebiet der SWK sozial engagieren. Aus den eingegangenen Bewerbungen wurden sechs ausgewählt. Mit ihrem Konzept konnten der Club Aktiv, der Deutsche Kinderschutzbund Kaiserslautern-Kusel, die Rettungshundestaffel Kaiserslautern, der Hospizverein Stadt und Landkreis Kaiserslautern, das Arbeits- und sozialpädagogische Zentrum und die Gemeindebücherei Hirschhorn überzeugen. SWK unterstützt die Projekte mit jeweils 500 Euro.

Reparieren ist besser

An jedem zweiten Dienstag im Monat, zwischen 18 und 21 Uhr treffen sie sich, die ehrenamtlichen Experten des Repaircafés. Während sie ihre Werkzeuge am Arbeitsplatz zurechtlegen, bildet sich schnell eine Schlange am Eingang. Da ist ein Bügeleisen defekt, hier lässt sich der Wasserkocher nicht mehr ausschalten, der Staubsauger muckt. Dem Plattenspieler fehlt der rechte Antrieb. Oft kleine Mängel, die sich beheben lassen. Unter Mithilfe der Besitzer reparieren die Experten Elektrokleingeräte, bessern Textilien aus und helfen bei Problemen mit dem Computer. Im Oktober 2014 ging in den Räumen der Stadtteilwerkstatt des Arbeits- und sozialpädagogischen Zentrums (ASZ) in der Pfaffstraße 3 das Repaircafé an den Start. Weit mehr als 1100 gibt es mittlerweile.

„Die Idee wurde von Anfang an gut angenommen“, erklärt Marion Rübel vom ASZ. „Wir bieten Hilfe zur Selbsthilfe. Indem wir Werbung fürs Reparieren machen, wollen wir zur Reduzierung des Müllbergs beitragen und wertvolle Rohstoffe schonen. Darüber hinaus wollen wir Menschen auf eine neue Weise miteinander in Kontakt bringen. Hier können sie erfahren, wie viel Wissen und praktische Fähigkeiten in ihnen schlummern. Es geht aber auch immer um den Spaß“, so Marion Rübel weiter. Die Reparatur ist kostenlos, Ersatzteile müssen mitgebracht werden. Wer möchte, kann etwas spenden. Die Gelder werden für Geräte und Verbrauchsmaterial verwendet. Durch die Unterstützung der SWK konnte ein Gerät zur Überprüfung der Schutzmaßnahmen nach DIN VDE angeschafft werden.

(Bild:view - die agentur / Reiner Voß)

view - die agentur / Reiner Voß

Leihen statt kaufen

Die Gemeindebücherei Hirschhorn ist breit aufgestellt: Belletristik, Krimis, Kinder- und Jugendliteratur. Für jede Altersklasse ist das Rich­tige dabei. Mit Hörbüchern und DVDs werden auch Auge und Ohr versorgt. Der Zuspruch ist gut. Da sich im gleichen Gebäude ein Kindergarten befindet, legt Anitta Schwarzer, ehrenamtliche Leiterin der Gemeindebücherei, großen Wert darauf, schon die Kleinen ans Lesen heranzuführen und sie mit der Bücherei vertraut zu machen. Die kostenlose Ausleihe kann jedermann nutzen. Die Bücherei finanziert sich ausschließlich über Spenden. Umso mehr hat sich Anitta Schwarzer über die Unterstützung der SWK gefreut: „Man muss aktuell bleiben, sonst kommt keiner mehr.“