Klima und Umwelt

Klimaneutral bis 2050. SWK geht mit großen Schritten einer emissionsarmen Zukunft entgegen. Der Nachhatigkeitsbericht gibt Auskunft.

Zurzeit arbeiten Experten im Unternehmen an einer zukunftsweisenden Klimaschutzstrategie. Ziel ist es, festzulegen, welche weiteren Schwerpunkte in den nächsten Jahren im Bereich Erneuerbare Energien gesetzt werden sollen. Dabei tut SWK schon eine ganze Menge. Gerade wird das Heizkraftwerk in der Karcherstraße modernisiert. Das bedeutet das Aus für die Kohle. Hocheffiziente Gasturbinen ersetzen den Kohlekessel. Weil Strom und Wärme gleichzeitig erzeugt werden, steigt der Wirkungsgrad dabei auf 90 Prozent. Daher gilt die gleichzeitige Erzeugung von Strom und Wärme als umweltfreundlich. Und die Schadstoffemissionen sinken deutlich. Ganz abgesehen von den vielen Angeboten, mit denen SWK ihre Kunden bei der Energiewende unterstützt: im Bereich Photovoltaik, energiesparende Heizung oder Mobilität.

„Mit unserem Nachhaltigkeitsbericht zeigen wir, was wir schon heute für unser Klima und die Umwelt tun.“ Markus Vollmer, Vorstandsmitglied der SWK

Sichere Versorgung

Der Klimawandel stellt auch die Wasserversorgung vor große Herausforderungen. Unser wichtigstes Lebensmittel steht uns in ausreichender Menge zur Verfügung. Bereits 2010 hat SWK mit dem Zweckverband Wasserversorgung Westpfalz ein Wasserbewirtschaftungskonzept vorgelegt.

So kann SWK auch in trockenen Jahren eine umweltfreundliche und sichere Trinkwasserversorgung in der Region Kaiserslautern garantieren. Ressourcen gilt es aber auch im eigenen Unternehmen zu schonen.

Daher hat SWK ein Energiemanagementsystem als Bestandteil des integrierten Managementsystems eingeführt. In diesem Jahr soll auch als weiterer Baustein das Umweltmanagementsystem zertifiziert werden.