Die geistige Tankstelle

Die Buchhandlung "blaue blume" lädt seit mehr als 40 Jahren zum Stöbern ein und versorgt Literaturfans und Leseratten zuverlässig mit geistiger Nahrung.

Inhaber Morphy Burkhart ist ein leidenschaftlicher Leser und Liebhaber schöner Bücher. Von Jugend an hat den Mathematiker Literatur aus fremden Ländern fasziniert. Alles, was in Südamerika und Italien Rang und ­Namen hat, fand Eingang in seine Privatbibliothek. Aber auch einen guten Krimi verschmäht er nicht. Er liebt das Eintauchen in fremde Welten. „Beim Lesen mache ich Erfahrungen, die ich in meinem Leben nie machen würde“, sagt der passionierte Buchhändler.

Eintauchen in andere Welten

Morphy Burkhart und sein Team lesen gerne. Und gerne lassen sie ihre Kunden an ihren Leseerfahrungen teilhaben. Die Buchhandlung verstehen sie als einen Ort des Austausches. Die Kunden schätzen die entspannte Atmosphäre im Laden. Bei der Auswahl des Sortiments achten die Buchhändler auf Qualität. Im persönlichen Gespräch loten sie die Vorlieben und Interessensgebiete der Kunden aus und geben Empfehlungen. Dabei hat jeder sein Spezialgebiet.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Bereich Philosophie. Mit Stolz erzählt der Inhaber, dass die „blaue ­blume“ die größte philosophische Abteilung zwischen Saarbrücken und Heidelberg hat. So wundert es auch nicht, dass viele Interessierte von weither anreisen, um neue Impulse zu bekommen und sich beraten zu lassen. „Die Beratung der Leser ist heute unsere Hauptaufgabe. Bei der Auswahl unseres Sortiments setzen wir auf Vielfalt und Qualität. Viele der Titel, die wir für unsere Kunden auswählen, finden sich häufiger auf den Bestenlisten als auf den Bestsellerlisten. Das gilt nicht nur für unsere Schwerpunkte Belletristik, Krimis, Kinder- und Jugendliteratur. Bei uns findet man auch Randsortimente, die sich viele Buchhandlungen nicht mehr leisten: wie etwa zeitgenössische Lyrik, Bücher junger unbekannter Autoren und ambitionierte Veröffentlichungen aus kleinen Verlagen. Selbstverständlich bestellen wir auch jedes ­lieferbare Buch. Wir recherchieren vergriffene Titel und besorgen sie nach Möglichkeit antiquarisch.“

view - die agentur / Reiner Voß

Die ,,blaue blume“, als ,,Hervorragende Buchhandlung“ ausgezeichnet, besticht durch ihr Sortiment.

view - die agentur / Martin Goldhahn

view - die agentur / Martin Goldhahn

Das textlose Bilderbuch für Kinder ab vier Jahren erzählt, was passiert, wenn man auf dem Mond vergessen wird.

view - die agentur / Martin Goldhahn

Morphy Burkhart lässt seine Kunden gerne an seinen Leseerfahrungen teilhaben.

Ausgezeichnet

Im Jahr 2016 wurde die „blaue blume“ mit dem Deutschen Buchhandlungspreis in der Kategorie „Hervorragende Buchhandlung“ ausgezeichnet. Um den Preis können sich inhabergeführte Buchhandlungen bewerben, die ein literarisches Sortiment oder ein kulturelles Veranstaltungsprogramm anbieten oder sich im Bereich der Lese- und Literaturförderung engagieren. All dies trifft auf die „blaue blume“ zu. Morphy Burkhart gehört beispielsweise zu den Initiatoren des Lesefestivals „Lautern liest“. Die „blaue blume“ unterstützt Kindergärten beim Aufbau von Bibliotheken. Sie lädt Schulklassen zum Welttag des Buches in die Buchhandlung ein und veranstaltet Literaturkurse im Bereich der Erwachsenenbildung.

Mehr Infos rund um die Buchhandlung “blaue blume” finden Sie hier.

Buchtipps

  • Krimi: Ray Celestin, Todes blues in Chicago, Piper 16,00 Euro
  • Belletristik: Nicolas Mathieu, Wie später ihre Kinder, Hanser 24,00 Euro
  • Kinder-/Jugendliteratur: Holly Goldberg Sloan und Meg Wolitzer, An Nachteule von Sternhai, Hanser 17,00 Euro
  • Bilderbuch: John Hare, Ausflug zum Mond, Moritz 14,00 Euro