Im Februar öffnet der SOC Sportpark wieder seine Pforten. Mit neuester Technik und erweitertem Angebot – Der Biergarten ist jetzt eine Strandbar.

„Nach dem Brand im vergangenen Juni haben wir die Chance genutzt und haben unser Konzept verändert“, berichtet Dietmar Fritzsche, Gesellschafter des SOC Sportparks. Der Brand hatte den Betrieb gänzlich unmöglich gemacht. Die Halle musste vollständig entkernt werden. Die Besucher erwarten jetzt mit modernster Technik ausgestattete Räume. Nach wie vor gibt es die vier Kleinfelder, 30 mal 15 Meter, die auf die Anforderungen des Indoor Soccers ausgelegt sind. Bei den Spielern punkten sie mit einem neuen, hochwertigen Kunstrasen. „Beim Betreten und am Sprungverhalten des Balles bemerkt man sofort die hohe Qualität des Kunstrasens. Unsere Spieler sind begeistert“, kommentiert Dietmar Fritzsche. In den Sommermonaten steht weiterhin auch der SWK-gebrandete Outdoor-Court zur Verfügung.

Fünf gegen Fünf

Auf dem Kleinfeld besteht jedes Team aus fünf Spielern. Wer diese schnelle trickreiche Spielart des Fußballs einmal erproben möchte, trommelt Freunde und Bekannte zusammen und reserviert rechtzeitig telefonisch oder online einen Platz. Neben angemessener Sportbekleidung braucht es nur Hallenfußballschuhe oder Hallensportschuhe. Ball und Leibchen zum Kennzeichnen der Mannschaften stellt der SOC Sportpark.

Gemeinschaftstraining

Der Speedcourt ist einem Fritzplatz gewichen. Das 8 mal 16 Meter große, begrenzte Spielfeld dient dem intensiven Training. Vielfältige Trainingsmöglichkeiten versprechen bei geringem Kraftaufwand einen maximalen Erfolg. „Der Vorteil des Fritzplatzes liegt darin, dass der Spieler in kürzester Zeit bis zu 1000 Ballkontakte haben kann“, so ­Dietmar Fritzsche. „Er eignet sich zum Training für alle Altersklassen.“ Neu ist auch der gerätelose Fitnessraum. Auf 200 Quadratmetern will der SOC Sportpark künftig in Zusammenarbeit mit den Krankenkassen ein Gesundheitstraining anbieten.

Ganzjährig geöffnet

In der Sportbar kommen alle Sportfans auf ihre Kosten. Die Panoramafenster öffnen den Blick auf die Spielfelder. Auf der Großleinwand und den Großbild-TV-Geräten lassen sich Sportereignisse wie die Fußball-Bundesliga, internationale Begegnungen, Boxen oder Formel 1 live auf Sky verfolgen. Erfrischende Getränke und ausgewählte Snacks runden die dritte Halbzeit ab. Die Räumlichkeiten stehen auch für private Feiern zur Verfügung.

Kleine Auszeit gefällig

Wenn die Schwimmbadsaison beginnt, verwandelt sich der Biergarten in eine Strandbar. Liegestühle, die Beine im Sand ausstrecken. Mit dem Plätschern des Wassers vom Warmfreibad im Ohr kühle Getränke genießen, von der Cola bis zum Cocktail. Einfach für eine kleine Zeit entspannt Urlaub vom Alltag machen. Die Strandbar ist sowohl für Besucher des Warmfreibades als auch über das Gelände des SOC Sportparks zu erreichen.

Mehr Infos rund um den SOC Sportpark finden Sie hier