Lebkuchen-Plätzchen

Weihnachtlich würzig: Lebkuchen sind die Stars auf dem Plätzchenteller. So werden sie gemacht.

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 g Honig
  • 150 g Butter
  • 250 g brauner Zucker
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 400 g Mehl
  • 1 TL Zimtpulver
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • abgeriebene Schale von einer unbehandelten Zitrone
  • 1 EL Kakao
  • 1 Ei

Für den Zuckerguss:

  • 250 g Puderzucker
  • 7 EL Zitronensaft

Zubereitung

So geht der Teig:

  • Butter, Honig und Zucker in einem Topf so lange erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat – dabei immer gut rühren. Kurz abkühlen lassen.
  • Die Mandeln mit Mehl, Zimt, Lebkuchengewürz, Zitronenschale, Kakao und dem Ei in einer Schüssel verrühren. Dann die flüssige Mischung hinzugeben, alles ordentlich durchkneten und eine Teigkugel formen.
  • Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken. Mindestens eine Stunde oder gleich eine ganze Nacht im Kühlschrank kaltstellen.

Ab in den Backofen:

Backofen auf 180 °C vorheizen (Umluft). Teig ausrollen, die Plätzchen mit beliebigen Förmchen ausstechen und dann im vorgeheizten Ofen ungefähr 20 Minuten goldbraun backen. Während die Plätzchen abkühlen: Zucker und Zitronensaft für den Guss mischen. Die Plätzchen mit einem Pinsel bestreichen und – wenn gewünscht – mit bunten Zuckerperlen verschönern!

Sie möchten noch mehr vom Lebkuchen? Hier gibt es ein weiteres tolles Rezept.