Grillen de luxe

Erlesenes für Feinschmecker

Gegrilltes Roastbeef

Das brauchen Sie (für 4 Personen):

1 kg Roastbeef, 150 ml Olivenöl, 1 EL getrockneter
Oregano, 1 EL getrockneter Thymian, 1 bis 2 TL
getrockneter Rosmarin, 1 TL Salz, 1 bis 2 TL Pfeffer,
2 Knoblauchzehen, grobes Meersalz

Und so wird’s gemacht:

1. Fleisch abwaschen, trocken tupfen und mit einem
Schaschlikspieß rundherum mehrmals einstechen,
damit die Marinade später besser einzieht.

2. Öl mit Oregano, Thymian, Rosmarin, Salz und
Pfeffer verrühren. Dazu gehäuteten Knoblauch pressen.

3. Das Fleisch mit der Marinade gut einreiben und
in einen großen Gefrierbeutel geben. Verschlossen
etwa 4 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

4. Grill anheizen, bei einem Holzkohlegrill die Kohlen
zur Seite schieben. Das Roastbeef abtropfen lassen
und das Fleisch indirekt grillen.

5. Grillhaube schließen und bei etwa 180 Grad
45 bis 50 Minuten garen. Dabei den Deckel am besten
nicht öffnen. Ist die Temperatur des Grills niedriger,
verlängert sich die Garzeit.

6. Zum Prüfen, ob das Fleisch fertig gegart ist, am
besten ein Thermometer einstechen. Bei 40 Grad ist
das Fleisch blutig, bei 55 Grad medium rare gegart
und bei 60 Grad well done.

7. Fleisch vom Grill nehmen und mit grobem Meersalz
dick bestreuen. Unter Alufolie 10 Minuten ruhen
lassen, anschließend in Scheiben geschnitten
servieren.

Gegrillter Thunfisch

Das brauchen Sie (für 4 Personen):
4 Thunfischsteaks à 160 g, 4 EL helles Sesamöl, Salz, schwarzer Pfeffer
aus der Mühle, 2 EL heller Sesam, 2 EL schwarzer Sesam, 4 Limettenspalten,
1 Handvoll Koriandergrün

Und so wird’s gemacht:
1. Thunfischsteaks abwaschen,
trocken tupfen, mit Sesamöl bepinseln,
salzen und pfeffern.

2. Auf dem heißen Grill pro Seite
etwa 2 Minuten grillen, dass der
Kern noch roh bleibt (oder je nach
gewünschtem Gargrad länger).

3. Zum Servieren die Thunfischsteaks
halbieren und nach Belieben
zum Beispiel auf Gemüse anrichten.

4. Hellen und schwarzen Sesam
mischen, darüber streuen und mit
Limettenspalten sowie Koriandergrün
garniert servieren.

Fenchelgemüse mit Tomaten,
Rosinen und Pinienkernen

Das brauchen Sie (für 4 Personen):

3 bis 4 Fenchelknollen, 2 Schalotten, 3 Knoblauchzehen, 4 EL Olivenöl,
ca. 400 ml Orangensaft, 1 Döschen Safran (0,1 g), 200 g getrocknete
Soft-Tomaten, 1 bis 2 Lorbeerblätter, 2 EL Rosinen, 2 EL blonde
Rosinen, 4 EL Pinienkerne, Salz, Pfeffer aus der Mühle

Und so wird’s gemacht:
1. Fenchel waschen und vierteln.
Strunk herausschneiden, die
Stiele in etwa 5 cm lange Stücke
schneiden. Fenchelgrün zur Seite
legen. Knollen in grobe Stücke
zerteilen.

2. Schalotten abziehen und längs
halbieren. Knoblauch schälen
und grob hacken.

3. Öl in einer großen Pfanne erhitzen.
Fenchel, Schalotten und
Knoblauch darin ein bis zwei Minuten braten. Orangensaft und
Safran zugeben.

4. Tomaten in Streifen schneiden,
mit den Lorbeerblättern sowie
alle Rosinen zufügen. Bei halb
geöffneter Garhaube 8 bis 12 Minuten
garen.

5. Pinienkerne in einer Pfanne
ohne Fett goldbraun rösten.
Fenchel mit Salz und Pfeffer abschmecken,
Lorbeerblätter entfernen,
mit Pinienkernen sowie
Fenchelgrün bestreut servieren.