Segeln mit dem Wind

Bau dir deinen eigenen Flaschen-Katamaran.

Windmühlen und Segelboote kennt jeder, aber kannst du dir auch eine Lokomotive mit Segelantrieb vorstellen? Die gab es tatsächlich: Im Jahr 1830 war sie in den USA zwischen Baltimore und dem Fluss
Ohio unterwegs. Die Technik hat sich allerdings nicht durchgesetzt. Anders bei den Windmühlen: Mit ihrer Hilfe mahlten die Menschen früher Getreide zu Mehl. Oder sie trieben Ölpressen, Säge- und Hammerwerke an.

Heute baut man große Windräder, um damit auf umweltfreundliche Weise Strom zu gewinnen. Besonders viele von ihnen drehen sich in Norddeutschland, wo oft und stark der Wind weht. Wind bewegt aber nicht nur die Rotorblätter von Windkraftanlagen, sondern auch Segelboote. Zum Beispiel einen Flaschen-Katamaran, den du dir ganz leicht selbst basteln kannst.


Experiment: Bau dir einen Katamaran

Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie du dir deinen eigenen kleinen Katamaran bastelst und zum Seemann oder zur Seefrau wirst.

1. Das brauchst du dazu: Heißklebepistole • Klebestreifen • 4 Plastikflaschen (0,5 Liter), die Etiketten vorher entfernen • 2 Holzstäbchen
• Zollstock und Schere • Bindfaden
• Plastikfolie (aufgeschnittene Tüte)

2. Klebe jeweils zwei Flaschen mit dem Boden zusammen. Dafür Heißkleber auf eine Flasche geben und die andere kräftig andrücken.

3. Jetzt die vier Flaschen in der Mitte verkleben.

4. Dadurch entsteht der Boden deines Katamarans.

5. Den ersten Holzstab kürzt du nun auf 25 cm.

6. Dann den zweiten auf 40 Zentimeter Länge. Der längere Stab ist der Mast, den kürzeren baust du unten quer an.

7. Lege die Stäbe im rechten Winkel an das Stück Plastikfolie und zeichne vom Ende des einen Stabs zum Ende des anderen hin dein Segel.

8. Das Segel kannst du dann ausschneiden. Achtung: Der Mast muss am unteren Ende gut fünf Zentimeter länger sein als das Segel

9. Mit dem Klebeband befestigst du das Segel an Mast und Großbaum. Zuerst das Klebeband an der Großbaumseite zur Hälfte auf die Folie kleben, die andere Hälfte um den Holzstab wickeln. Er sollte zum Mast hin ein Stück herausragen. Nun den Mast mit Klebestreifen am Segel befestigen.

10. Jetzt den Mast zwischen die Flaschen klemmen, eventuell mit etwas Klebeband vor dem Verrutschen schützen. Nun verknotest du einen Faden oben am Segel.

11. Die Enden des Fadens verknotest du unten um die Flaschenverschlüsse.

12. Einen zweiten Faden bindest du ebenfalls oben am Mast fest und führst die Enden unter dem Boden deines Katamarans herum. Das geht am besten in der Mitte der verklebten Flaschen, denn dort kann der Faden nicht verrutschen. Unter dem Segel zubinden. Nun befestige noch am Ende des Großbaums einen kurzen Faden und verknote diesen lose am Verschluss einer der hinteren Flaschen, damit sich das Segel noch gut hin und her bewegen kann.

13. Dein Katamaran ist nun bereit für eine erste Fahrt. Probiere ihn doch gleich an einem Teich oder See aus. Schiff ahoi und viel Spaß!

14. Unser Tipp: Damit der Katamaran
stabiler im Wasser schwimmt, fülle etwas Wasser in die Flaschen.